Ausstattung

 

Der Bereich Ur- und Umformtechnik verfügt über mehrere Laboratorien, die sowohl im Rahmen der Lehre wie auch zahlreicher unterschiedlicher Forschungsaktivitäten genutzt werden. Neben der Durchführung schmelzmetallurgischer Prozesse im Labormaßstab, sind die vorbereitende simulationsgestütze Untersuchung dieser Prozesse sowie die nachbereitende metallographische und mechanische Analyse der resultierenden Gussteile möglich. Informieren Sie sich auf den nachfolgenden Seiten und kommen Sie auf uns zu.

Das Simulationslabor unterstützt die Forschungsarbeiten des Instituts. Verschiedene Simulationssysteme für ur- und umformende sowie spanende Verfahren stehen zur Verfügung.

Im Gießereilabor kann in zwei Öfen eingeschmolzen, (experimentelle) Schmelzebehandlung durchgeführt sowie in Schwerkraftgießverfahren gegossen werden. Auch die Wärmebehandlung kann hier abgedeckt werden.

In unserem Metallografielabor können Proben präpariert und anschließend ausgewertet werden. Ergänzend sind Härte- und Festigkeitsuntersuchungen möglich.

Letzte Änderung: 18.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: M.Sc. Eric Riedel
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: