Überblick

Schwerpunkte

Der Entwicklungsstand für zerspanende Werkzeuge befindet sich auf einem sehr hohen Niveau. Dennoch besteht ein erheblicher Bedarf an Werkzeuglösungen mit anwenderspezifischen Anforderungen, hohen Zerspanraten und Qualitäten bei moderaten Kosten. Das IFQ stellt sich diesen Problemen seit seiner Gründung. Dabei liegen nicht nur Erfahrungen in der Entwicklung, Konstruktion und der Einsatzsimulation vor. Den gleichen Stellenwert nehmen die Fertigung, die labortechnische Erprobung und die Praxisüberführung von Werkzeugentwicklungen ein. Neben den makrogeometrischen Gegebenheiten eines spanenden Werkzeugs können ebenso die Mikrogeometrie der Werkzeugschneide gezielt gestaltet werden. Hierfür stehen moderne Werkzeugmaschinen zur Verfügung.

Folgende Forschungs-, Entwicklungs- und Erprobungsleistungen können erbracht werden:

  • Problemanalyse, Erarbeitung von Konzepten für Prototyp-Werkzeuge, Realisierung von Prototypen
  • Entwicklung und Herstellung von PKD-Werkzeugen
  • Begleitung des Werkzeugbaus
  • Labormäßige Erprobung und Test
  • Begleitung der Praxiseinführung mit Langzeitanalyse

 

Letzte Änderung: 09.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: